Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Wachsen

Wieder wachsen

Tagesspruch aus konferenzgeprüfter Al-Anon-Literatur: „Mut zur Veränderung“

Jedes versäumte Meeting tut mir leid

Durch Al-Anon hat sich mein Leben vollständig verändert. Und es hat sich zum Guten verändert. Aber das war nicht immer gleich zu erkennen, sondern es hat sich oft erst nach langer Zeit herausgestellt. Auf einer Seereise, lernte ich meinen späteren Mann kennen, der an Bord arbeitete. Mir fiel damals auf, dass auf einem Schiff sehr […]

Endlich an einem sicheren Ort

Ich kam vor zwei Jahren zu Al-Anon. Weil ich verzweifelt war, hatte ich im Internet danach gesucht. Mein Ehemann ging nicht mehr zur Arbeit und trank seit drei Jahren – er hörte auf, und fing dann wieder an. Als ich bei Al-Anon aufschlug, war ich an einem Punkt, an dem ich das nicht mehr aushielt. […]

Schweigen ist Gift

Unsere Kinder, alt genug, wohnten nicht mehr zu Hause und mit ihm wurde es immer schlimmer. Abends kam er meist nicht nach Hause, erst gegen 01:00 oder 02:00 Uhr morgens, schlief ca. 3 Stunden und um 05:00 Uhr stand er auf und fuhr mit dem Bus zur Arbeit. Ich spionierte ihm nach und auch in […]

Auf eigenen Beinen stehen

Heute las ich bei meiner Morgenmeditation in unserem Buch „Entdecke Deine Möglichkeiten“ den Satz: Wir waren eine Krankheit mit vier Beinen. Das war eine Beschreibung der Familienkrankheit, die ich so noch nie gesehen hatte. Klar, ich war immer das Stützrad für meinen trinkenden Mann. Alle alltäglichen Aufgaben wurden langsam zu meinen. Ich ging zwar nicht […]

Gedanken

zum Tagestext 19.Oktober in „Mut zur Veränderung“ „(…) Ich weiß, dass ich vielen Dingen gegenüber machtlos bin. Heute beruhigt es mich zu wissen, dass ich nicht die Macht habe, die Pläne Gottes zu durchkreuzen.“ Mir fiel spontan eine kleine Geschichte zum Thema „Wetter“ ein. Seitdem ich denken kann, hat es mich gestört, wenn Leute sich […]

Was brachte mich zu Al-Anon

Erinnerungen ausgelöst durch Fragen in unserem Buch “Wege zur Genesung”. Was brachte mich zu Al-Anon? Was hoffte ich zu diesem Zeitpunkt zu erreichen? Wie haben sich meine Erwartungen geändert? Ich stand im Flur, mein Partner kam von der Arbeit heim und ich gab ihm einen Willkommenskuss. War es das tatsächlich? Nein, bei diesem Kuss atmete […]

Meinen Platz finden

Ich bin Regina und gehöre zu Al-Anon. Und heute geht es mir gut. Diese Worte gehören mittlerweile zu meinem Leben. Es geht mir zwar nicht immer gut, aber ich gehöre immer zu Al-Anon. Seit ich die Gruppe gefunden habe, fühle ich mich nicht mehr isoliert. Meistens. Wenn ich schlecht drauf bin und mein Kopfkino tobt, […]

Was ist notwendig, um als Al-Anon zu heilen?

„Nimm es leicht“ – dieser kurze Satz bedeutet sehr viel für mich. Ich liebe Geschichte, besonders Seegeschichte und historische Romane. „Nimm es leicht“, das wurde zu Seefahrern gesagt, wenn eine sehr lange, schwierige Aufgabe übernommen wurde – eine Aufgabe, die große Anstrengung und Kraft, jedoch auch Fürsorge, Geduld und Freundlichkeit verlangte. Das erinnert mich daran, […]

Aus dem Tagebuch einer Angehörigen – Teil 6

Es ist Nachmittag, 12. Januar 1988. Ein wunderschöner Tag, strahlend blauer Himmel und die Temperaturen würden einen ausgedehnten Spaziergang zum Genuss werden lassen. Aber leider habe ich mir an Heilig Abend den Fuß gebrochen. So sitze ich nun hier und habe alle Zeit der Welt, über mein Leben nachzudenken. Meine beiden erwachsenen Töchter sind im […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.