Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Lebensprogramm

Gesunde Elternschaft erlernen

Als ich zum ersten Mal zu einem Al-Anon Meeting kam, hörte ich den Slogan „Lass es mit mir beginnen“. Ich hatte das Gefühl, dass genau diese Worte die Essenz dessen waren, was mich zu meinem ersten Treffen brachte. Eine Erinnerung aus dieser Zeit ist mir besonders deutlich im Gedächtnis geblieben. Ich stand mitten in der […]

Zugehörigkeit

Seit dem letzten Meeting beschäftigt mich ein Gedanke zur Dritten Tradition. Es geht um die Zugehörigkeit. Zugehörigkeit nicht nur zu Al-Anon, weil mein Leben durch das Trinken vieler Menschen in meinem Leben beeinträchtigt war und auch bleiben wird. Die Zugehörigkeit war früher stets mit dem Erfüllen bestimmter Voraussetzungen verbunden. Sei brav, dann … in der […]

Ich darf frei und glücklich leben

Diese Woche habe ich diesen Satz das erste Mal nicht nur gedacht sondern tatsächlich bewusst gespürt. Es ist fast unglaublich … nach einem langen Leben, in dem ich Gefühle der Freiheit und des Glücks nur ansatzweise erlebte. Beim Aufwachsen in einer alkoholkranken Familie war persönliches Glück oder eigene Freude immer davon abhängig, ob ich den […]

Das Glück ist hier und jetzt

Ich kam vor Jahren zu Al-Anon, weil ich Tipps wollte, wie ich meinen alkoholkranken Ehemann vom Trinken abbringen könnte. Dort erlebte ich eine große Überraschung, als ich hörte, dass ich nur mich selbst heilen könne. Jetzt bin ich so froh, dass ich lange genug geblieben bin, um mich selbst zu heilen und mich von dieser […]

Al-Anon hat mein Leben verändert

In meiner Kindheit und auch noch als junge Frau erlebte ich zu Hause meinen Vater unter Alkoholeinfluss sehr aggressiv. Bis etwa zu meinem 12. Lebensjahr wohnten wir sehr beengt. Nach dem Krieg war dies allerdings nichts Ungewöhnliches. Erzogen – nicht wehren – … Missbrauch. Als ich meinen Mann näher kennenlernte, war meine Mutter gegen unsere […]

Ich möchte dahin, wo du auch bist

Mir hallen noch die Worte meines Mannes in den Ohren, dass er gerne in Ruhe mit mir sprechen würde und schlug vor, dies auf einem Spaziergang zu tun. Wir waren also eine gute Stunde zusammen laufen und da fiel ein Satz, den ich hier im Beitrag von Freunden schon oft gehört habe, den mir aber […]

Die Kraft des Programms

Mein Leben lang war ich ungeduldig. Schon als Kind konnte ich nicht still sitzen. Wurde mit „Wundermitteln“ wie Baldrian behandelt. Später fehlte mir oft die Einsicht, dass ich einfach mal innehalten sollte, um Entscheidungen mit Bedacht zu fällen. Viele Entscheidungen entsprangen meinem Drang nach spontaner Selbstbestimmung und waren nicht gesund. Dieses Verhalten wurde in der […]

Wie tief ist der Tiefpunkt und wie kann ich loslassen?

Während der Ehe mit dem trinkenden Alkoholiker hatte ich oft das Gefühl, jetzt geht nichts mehr. Ausgelaugt, verärgert, enttäuscht, verletzt und am Rand des Zusammenbruchs waren „eigentlich“ die normalen Zustände. Ich flehte in meinen Gebeten um Änderung der Situationen, der Menschen, der Gegebenheiten und nichts veränderte sich. Irgendwann war es soweit, dass ich das als […]

Hilfe ist immer erreichbar – unser Bücherschrank mit Blogtexten

Manchmal fühle ich mich schon so weit genesen, dass ich mich doch wieder selbst überfordere. Aktuell war ich innerhalb von drei Tagen länger mit meiner Mutter zusammen und danach erschöpft und gereizt. In meinen Jahren in Al-Anon habe ich gelernt, gut für mich zu sorgen, bevor ich in herausfordernde Begegnungen gehe. Zeit mit meiner Mutter […]

Sichtbar sein

Es ist einfach erstaunlich, auf welche Art und Weise ich gerade wieder auf den richtigen Weg für mich geführt werde. Eine Weile bin ich zwar schon in Al-Anon, weiß aber, dass meine Entwicklung zu einem bestmöglich zufriedenen und gelassenen Leben wirklich eine Lebensaufgabe bleibt. Natürlich ertappe ich mich immer wieder bei Gedanken wie „na, das […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.