Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Krankheit

Dem Alkoholiker Verständnis entgegenbringen und ihn ermutigen

Früher wurde ich manchmal wütend, wenn ich den obigen Satz aus unserer Präambel hörte oder las. Wie konnte ich jemandem Verständnis entgegenbringen, der mir abends versprach, dass er morgen bestimmt nicht mehr trinken würde und am nächsten Nachmittag volltrunken auf dem Sofa vor sich hinschnarchte? Der mich nicht von der Arbeit abgeholt hatte. Obwohl er […]

Alle Jahre wieder

Advent und Weihnachten, der Jahresabschluss sind alles diese besonderen Gelegenheiten oder auch die besonderen Anlässe für keine Besinnung, keinen Frieden, keine guten Aussichten auf das kommende Jahr. Dieses Jahr erleichterte mir eine Liste mit Namen derer, die unsere persönlich ausgesuchten Karten bekommen sollten, die Arbeit. Für jeden der passende Text gefunden und schon am zweiten […]

Schweigen ist Gift

Unsere Kinder, alt genug, wohnten nicht mehr zu Hause und mit ihm wurde es immer schlimmer. Abends kam er meist nicht nach Hause, erst gegen 01:00 oder 02:00 Uhr morgens, schlief ca. 3 Stunden und um 05:00 Uhr stand er auf und fuhr mit dem Bus zur Arbeit. Ich spionierte ihm nach und auch in […]

Muss ich mich wirklich für andere Menschen schämen?

Unser letzter Urlaub hat mir einmal mehr gezeigt, wie krank ich war. Und es ist gut, diese Erkenntnis – es war so – als Wirklichkeit anzunehmen. Die Erlebnisse und Eindrücke unseres letzten Urlaubs haben mir gezeigt, wie sehr ich schon genesen durfte. Unser ausgewähltes Hotel hat neben gutem Service auch einen sehr guten kulinarischen Ruf. […]

Ich fühle mich nicht mehr zerbrochen

Bevor ich zu Al-Anon kam, fühlte ich mich wie verfolgt – von meinem eigenen, kranken Denken und vom verbalen Missbrauch meines alkoholkranken Mannes. Dieser Missbrauch dauerte nun schon 18 Jahre. Wir waren uns in der Uni begegnet, und waren beste Freunde geworden. Wir studierten und feierten gemeinsam. Doch Jahre später wurde unser Sohn geboren und […]

Alkoholismus – eine Krankheit der ganzen Familie

Literaturhinweis aus Al-Anons konferenzgeprüfter Literatur.

Was brachte mich zu Al-Anon

Erinnerungen ausgelöst durch Fragen in unserem Buch “Wege zur Genesung”. Was brachte mich zu Al-Anon? Was hoffte ich zu diesem Zeitpunkt zu erreichen? Wie haben sich meine Erwartungen geändert? Ich stand im Flur, mein Partner kam von der Arbeit heim und ich gab ihm einen Willkommenskuss. War es das tatsächlich? Nein, bei diesem Kuss atmete […]

Ich lasse mich nicht mehr durcheinander bringen

Nach der glücklichsten Zeit in meinem Leben kam der Moment, in dem der Alkoholkonsum meines Mannes für mich zum Problem wurde. In unserem Bekanntenkreis wurde überall sehr viel getrunken. Nach einiger Zeit fühlte ich mich unter ihnen nicht mehr wohl. Ich merkte, dass die ganzen Treffen in erster Linie veranstaltet wurden, damit der Alkohol fließen […]

Aus dem Tagebuch einer Angehörigen – Teil 7

Das Jahr 1989 neigt sich dem Ende zu. Ich fühle mich saft- und kraftlos. Dabei gäbe es noch so viel zu tun (Fensterputzen, bügeln etc.), aber ich sitze mal wieder da, habe das heulende Elend und kann mich zu nichts aufraffen, bis das Telefon schellt: Meine Älteste teilt mir freudig mit, dass sie ein Kind […]

Brief an meine trinkende Mutter

Mama, ich merke, ich will dich eigentlich nicht sehen, nicht sprechen, nicht mal an dich denken – ich würde dich gerade gerne vergessen. Doch schon (wieder), während ich das schreibe, beschleicht mich dieses altbekannte, kalte, schleimige Schuldgefühl. Es geht dir schlecht – immer – du magst dich nicht, du magst dein Leben nicht. Ich bin […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.