Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Hoffnung

Hoffnung wider alle Hoffnungslosigkeit

Durch Zufall hörte ich von einer lieben Person, dass es nicht nur für Alkoholiker, sondern auch für Angehörige eine Gruppe gibt, die sich Al-Anon nennt. Irgendwas trieb mich tatsächlich dorthin. Heute würde ich sagen, meine Höhere Macht hatte „die Hand im Spiel“. So viele andere Versuche sind gescheitert, meinem alkoholkranken Sohn zu helfen. „Denn Suchtopfer […]

Durch die Anonymität fühle ich mich sicher

Nach dreijährigem Kampf, Verwirrung und Freudlosigkeit wegen des Alkoholproblems meines Mannes, fand ich über eine gemeinnützige Organisation zu Al-Anon. Ich war damals absolut am Ende und sah das als einzige Hoffnung, Hilfe zu finden. Obwohl ich mir nie vorstellen konnte, vor einer Gruppe über meine persönlichen Probleme zu sprechen, fühlte ich mich durch die freundliche […]

Alkoholismus – eine Krankheit der ganzen Familie

Literaturhinweis aus Al-Anons konferenzgeprüfter Literatur.

Feste feiern, wie sie fallen

Gespräche in der Familie oder mit Freunden lassen mich heute oft über die traditionellen Gewohnheiten und meinen Umgang damit nachdenken. Ist das von früher noch passend? Habe ich heute einen besseren Umgang mit diesem „das macht man halt so“? Zum Beispiel Weihnachten: Als Kind war es immer ein Fest für Gemeinsamkeiten, für Besuche von der […]

Al-Anon funktioniert – ganz ohne Zauberei

Als ich zu Al-Anon kam, dachte ich, ich würde die Welt des Zauberes von Oz betreten. Sollten hier meine Hoffnungen wahr werden? Das war es doch, wofür ich betete und worauf ich hoffte. All meine Wünsche sollten endlich erfüllt werden. Mein größter Wunsch war, wieder glücklich zu werden. In unserem Zuhause war gerade Nüchternheit eingekehrt, […]

Meine trinkende Tochter

Ich muss meiner trinkenden Tochter keine Vorwürfe mehr machen Als ich vor einem Jahr zu Al-Anon kam, war ich so verzweifelt, dass ich hoffte, hier endlich die Lösung für mein Problem zu finden. Meine Tochter ist seit vielen Jahren Alkoholikerin und hat auch schon einmal eine viermonatige Entziehungskur gemacht, die leider ohne Erfolg blieb. Sie […]

Ich werde nicht zu Grunde gehen

Ich bin seit 38 Jahren verheiratet, meine Frau ist seit ca. 28 Jahren alkoholkranke Spiegeltrinkerin. Unser beider Leben ist von unzähligen Trink- und Trockenphasen überschattet. Ein ewiges Auf und Ab. Die Kraft, mich von meiner lieben Frau zu trennen, war mir nie gegeben, und ich habe sie auch heute nicht. Vor vielen 24 Stunden, ich […]

Al-Anon wird 50

Meine Al-Anon-Gruppe hat den fünfzigsten Geburtstag von Al-Anon mit einem kleinen Gartenfest gefeiert. Kurz vor Beginn der Feier hat mir meine beste Freundin erzählt, dass sie schwanger ist – ich war so stolz, dass ich mich für sie freuen konnte! Ich selbst bin in alkoholkranker Familie aufgewachsen – und obwohl viele meiner Al-Anon Freunde um […]

(K)ein Alkoholproblem bei Angehörigen und Freunden?

Als ich Al-Anon kennenlernte, war ich der Meinung, dass ich kein Alkoholproblem in der Familie oder bei mir wichtigen Freunden hatte. Aber die Al-Anon Mitglieder erzählten, dass sie krank sind! Nicht, weil sie Alkoholiker sind, nein, weil sie eine ungesunde Art und Weise des Lebens praktizierten, z.B. der Kontrolle, der Überforderung, der Kommunikation usw. Für […]

Meine Kinder haben nichts mitbekommen

Das diesjährige “Michel-Meeting”  am 25.03.2017 ist die Al-Anon Jubiläumsveranstaltung in Hamburg. Der Fachvortrag von NACOA Berlin, der Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e.V. vertieft das Thema:”Wenn Eltern süchtig sind, leiden die Kinder”. Ebenfalls berichten Angehörige von Al-Anon und ein Mitglied von A.A. wie ihnen Selbsthilfegruppen bei der Verbesserung ihrer Lebensumstände geholfen haben. Außerdem wird es […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.