Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Gruppe

Meinen Platz finden

Ich bin Regina und gehöre zu Al-Anon. Und heute geht es mir gut. Diese Worte gehören mittlerweile zu meinem Leben. Es geht mir zwar nicht immer gut, aber ich gehöre immer zu Al-Anon. Seit ich die Gruppe gefunden habe, fühle ich mich nicht mehr isoliert. Meistens. Wenn ich schlecht drauf bin und mein Kopfkino tobt, […]

Ehrlichkeit und Betroffenheit

Will ich erzählen, warum ich wiederkam, muss ich zuerst berichten, wie ich zu Al-Anon kam: Ich ging das erste Mal zu Al-Anon weil ich Ratschläge und Hilfestellung haben wollte als Angehörige eines Alkoholikers. Mein Mann trank schon seit seiner Jugend. Ich hatte geglaubt, dass eine glückliche Ehe ihn sicherlich heilen würde. Im Rheinland, wo wir […]

Der Zeitpunkt, Vergangenes aufzuarbeiten

Als ich bei Al-Anon gelandet war, dachte ich gar nicht daran, das Vergangene aus der schlimmen Saufzeit aufzuarbeiten. Ich hatte genug mit all dem Neuen zu tun, was durch Al-Anon auf mich zukam. Ich liess mich darauf wie selbstverständlich ein. Deshalb konnte ich es sogar lassen, weiterhin zu kontrollieren, ob mein Mann getrunken hat oder […]

“Angst essen Seele auf”

so heißt ein Melodrama … Auch in meinem Leben gab es eine Zeit, da war die Angst mein ständiger Begleiter. Oft waren es diffuse Ängste, aber dann auch wieder existentielle: Ängste, den Arbeitsplatz oder die Wohnung zu verlieren, Ängste um die Kinder, um die Eltern usw. Zu dieser Zeit hatte ich den Glauben an den […]

Zufälle gibt es nicht !

Über meine Mutter bekam ich das Buch “So wirkt Al-Anon”. Sie hat es im Bücherschrank gefunden, gelesen und mich darauf angesprochen.Ich war gefesselt von den Geschichten, die dort von anderen Menschen erzählt wurden. Es war nicht meine Geschichte, doch waren sie meiner so ähnlich, dass ich dachte, ich werde verrückt. Die Schritte habe ich erst […]

Wie funktioniert Al-Anon bei Krankheit?

Ihr wundert euch bestimmt über diese komische Überschrift. In diesem Sommer durfte ich aber genau diese Frage beantwortet bekommen. Es begann alles damit, dass ich plötzlich wahnsinnige Schmerzen in meinem linken Bein verspürte und als es nach fast zwei Wochen immer noch nicht besser wurde, suchte ich einen Orthopäden auf, der mich direkt in eine […]

Mein erstes Meeting

In meinem ersten Al-Anon Meeting, da ging es mir soo schlecht, dass ich weder Tee noch Kaffee trinken konnte. Hätte ich mich denn entscheiden können. Hörte nur, wie sie “im HEUTE blieben”, ja heute, ein endloser Tag, ich wusste ja nicht, wie ich ihn nur herumbekommen sollte? Nippte verlegen an meinem Wässerchen…. Also, erst mal […]

Wie geht es dir?

Wenn mich heute jemand fragt: „Wie geht es dir” sage ich: “Danke, es geht mir gut und ich bin zufrieden”. Das war nicht immer so. Rückschau: Ich stand mitten im Leben und war erfolgreich, verheiratet, eine 10jährige Tochter. Im Verwandten- und Bekanntenkreis waren wir gern gesehene Gäste. Alles lief gut; fast perfekt. Doch  dann bemerkte […]

Frühlingsanfang

Zum Frühlingsanfang fragt ein guter AA-Freund, den ich sehr schätze: “Warum verlässt eine Al-Anon-Angehörige ihren trinkenden Partner nicht? Das wäre doch meistens das Ende allen Übels und würde schneller zur Genesung der Alkoholkrankheit führen. Was kann ich meiner Bekannten sagen, die ein großes Problem mit ihrem Partner hat?” Daraufhin schrieb ich ihm Folgendes in einem […]

Entspannung, dank Al-Anon

Als ich zu Al-Anon kam, war es für mich erst mal gewöhnungsbedürftig, dass jeder nur im Monolog spricht. Man redet im Meeting nicht miteinander oder diskutiert Dinge aus, um herauszufinden, was in dieser oder jener Situation das Richtige oder Angemessene wäre. In einem Al-Anon-Meeting spricht jeder das aus, was er denkt und fühlt, was ihn bewegt, unabhängig […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.