Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Genesung

Die Zukunft meines Sohnes gehört ihm – nicht mir

„Er lebt sein Leben nicht für mich“, dachte ich, als ich in die kalte Küche schlurfte. Es war nachts um drei und ich war auf der Suche nach einem Tagestextbuch von Al-Anon. Mein Sohn, mein einziges Kind, den ich mehr als sonst irgend jemanden liebte, wurde verhaftet. Er verbrachte die Nacht im Gefängnis und hatte […]

Al-Anon ist ein Lebensprogramm für alle meine Angelegenheiten

Was mache ich eigentlich am Ende eines Tages wie diesem? Wir haben die Unwetter der letzten Woche gut überstanden. Der Sturm hat nichts kaputt gemacht, nur ein bisschen durcheinandergewirbelt. Das ist alles wieder zu richten. Der Bach ist trotz starker Regenfälle in seinem Bett geblieben. Die gesundheitlichen Einschränkungen sind kleiner geworden und damit ist auch […]

Meine Reaktion auf den Rückfall meines Sohnes

Mein Sohn hatte einen Rückfall und ich auch. Ich habe reagiert, so wie ich es vor Al-Anon getan habe. Ich hatte Mitleid mit mir und wünschte, mein Sohn wäre anders. Ich dachte besessen darüber nach, was ich ihm sagen oder was ich tun könnte, was ihm das Leben leichter und die Dinge besser oder einfacher […]

Die Erlaubnis zu Erblühen

Zu meiner Anfangszeit in Al-Anon dachte ich noch, mein Hauptthema sei die damals gerade geschiedene Ehe mit einem Mann mit Alkoholproblemen. Mit Hilfe des Programms und den Meetings kam ich tatsächlich mit meiner Entwicklung zu einem besseren Leben ein Stück weiter. Ich wusste, dass mein Vater auch ganz gerne trank, doch das Ausmaß und die […]

Beeinträchtigt vom Alkoholismus, Genesung in Al-Anon

Als Kind, das mit einem Alkoholiker aufwuchs, verkroch ich mich oft in die Ecke meines Bettes, verstopfte meine Ohren und machte mich „unsichtbar“, womit ich die Gewalt in unserem Haus abschaltete. Ab meiner Teenagerzeit musste ich mich nicht mehr verstecken und meine Ohren verstopfen. Ich war inzwischen ein Experte darin, Dinge auszuschalten und unsichtbar zu […]

Sichtbar sein

Es ist einfach erstaunlich, auf welche Art und Weise ich gerade wieder auf den richtigen Weg für mich geführt werde. Eine Weile bin ich zwar schon in Al-Anon, weiß aber, dass meine Entwicklung zu einem bestmöglich zufriedenen und gelassenen Leben wirklich eine Lebensaufgabe bleibt. Natürlich ertappe ich mich immer wieder bei Gedanken wie „na, das […]

Klarheit im Kopf

Ich erinnerte mich kürzlich im Meeting an die Worte eines erfahrenen Mitglieds unserer Gemeinschaft: „ Ich habe einige Worte aus meinem bisherigen Wortschatz beerdigen müssen.“ Es ging um die Redewendungen – ja, aber – und – wenn, dann –. Während des Meetings kamen noch andere Wörter oder Redewendungen auf den Tisch, die auf dem Weg […]

Eine Karte der Gelassenheit und des Glücks

Ich bin von Alkoholismus umgeben, – sowohl aktive Alkoholiker als auch solche, die auf dem Weg der Genesung sind. Das sind Menschen, welche mir sehr nahe stehen und die ich liebe. Und doch bin ich ein glücklicher Mensch! Wie kommt es, dass ich mich trotzdem so gut fühle? Warum bin ich zufrieden? Wie kann ich […]

Die Entscheidung, wohin ich schauen will

Nach der Arbeit kehrte ich in die Wohnung zurück, die ich mit meinem alkoholkranken Partner teilte. Das Haus steht an einer Hauptstraße unserer Stadt. Beim Aussteigen an der Bushaltestelle vor unserem Gebäude schaute ich zu den Fenstern auf, um zu sehen, was mich erwartete. Wenn kein Licht brannte, war er entweder unterwegs oder schlief. Wenn […]

Der Anfang der Reise in Al-Anon

In unserer Al-Anon Online-Gruppe Family + Friends lese ich immer wieder Beiträge von Neuen, in denen es um das Gefühls-Chaos geht, das der Reisebeginn mit Al-Anon auslösen kann. Ich kenne die zwiespältigen Gefühle ziemlich gut, die es anfangs in mir auslöste mich auf das, was mir gut tut, statt auf das Umkreisen meines Partners zu […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.