Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Gefühle

Die Zukunft meines Sohnes gehört ihm – nicht mir

„Er lebt sein Leben nicht für mich“, dachte ich, als ich in die kalte Küche schlurfte. Es war nachts um drei und ich war auf der Suche nach einem Tagestextbuch von Al-Anon. Mein Sohn, mein einziges Kind, den ich mehr als sonst irgend jemanden liebte, wurde verhaftet. Er verbrachte die Nacht im Gefängnis und hatte […]

Die Maske ablegen

Beim Durchsehen meiner Fotos aus früheren Zeiten fiel mir auf, wie sehr sich mein damaliger Aufbruch in ein neues Leben auf mich ausgewirkt hat. Viel zu jung hatte ich geheiratet, einen Mann, der damals schon mehr trank als die Männer aus meinem Umfeld. Die Bilder der Vergangenheit zeigen einen Verfall an unserer beider Körper und […]

Der Anfang der Reise in Al-Anon

In unserer Al-Anon Online-Gruppe Family + Friends lese ich immer wieder Beiträge von Neuen, in denen es um das Gefühls-Chaos geht, das der Reisebeginn mit Al-Anon auslösen kann. Ich kenne die zwiespältigen Gefühle ziemlich gut, die es anfangs in mir auslöste mich auf das, was mir gut tut, statt auf das Umkreisen meines Partners zu […]

Al-Anon hat mir mein Leben gerettet

Vor Al-Anon lebte ich in großer Angst. Ich schottete mich ab, wenn mir eine Situation unangenehm war, oder ich schlug um mich, als ob ich um mein Leben kämpfte. Mir war es wichtig, dass andere wussten, dass ich stark bin und dass sie keine Macht über mich hatten. Ich war voller Wut und Traurigkeit, hatte […]

Geduld und was steckt vielleicht dahinter

Eine meiner herausragenden Charaktereigenschaften war und ist auch heute noch manchmal die Ungeduld. Viele Slogans und Beiträge in unserer Al-Anon Literatur zeigen mir, dass ich damit nicht alleine bin. Nur das ändert bei mir nichts. Ich merke, dieser Charakterzug bringt mich nicht weiter. Er macht mich mürbe, stört meinen alltäglichen Ablauf und… die Ergebnisse sind […]

Es ist etwas Wesentliches

Über 35 Jahre lang gab es keinen aktiven Alkoholiker in meinem Leben. Dann kam ich in eine Situation, in der ich Verlust und Treuebruch erlebte, die nichts mit Alkohol zu tun hatten. Das führte dazu, das alles, was ich je an Entscheidungen, Verlusten und Verletzungen erlebt hatte, plötzlich wie Korken auf dem Wasser schwammen.  Ich […]

Hilfe durch die Literatur

Als meine älteste Schwester mir erzählte, dass bei ihr Nierenkrebs diagnostiziert worden sei, weinten wir beide am Telefon. Es gab keine Hoffnung, denn die Erkrankung war in einem progressiven Zustand, in dem eine Operation nicht möglich war. Sie erzählte mir von den Medikamenten, die sie nehmen musste und es war klar, dass wir weniger als […]

Struktur

Je länger die jetzigen Einschränkungen dauern, um so schwerer fällt es mir, nicht in alte Muster zu verfallen. Das tägliche Einerlei wird mir jeden Abend klar, wenn ich in mein Tagebuch schreibe. Manchmal erinnere ich mich nicht mehr, ob ich denn zum Einkaufen war oder nicht. Mit wem habe ich heute telefoniert? War ich heute […]

Wahrnehmungen

Inzwischen nagen die vermummten Gesichter auch an mir. Als wir uns noch im Präsenzmeeting treffen konnten, war auch mal außerhalb der Familie jemand da, dem ich ins Gesicht schauen konnte. Klar, ich habe einen Partner und nette Nachbarn, die sich mal über einen kleinen Schnack freuen. Aber selbst in unserem Stadtteil, wo wir ohne Vermummung […]

Mein Weg geht da lang, wo die Angst ist

Wut ist ein starkes Gefühl. Ich überdeckte lange Angst mit explosionsartigen Wutanfällen. Nicht bewusst. Natürlich nicht. Wer tickt schon gerne so unfassbar aus, dass er Dinge durch die Wohnung schmeißt, jemanden ohrfeigt, beleidigend und verletzend wird etc. Diese emotionalen Aussetzer habe ich nicht mehr. Der Gefühlsrausch überrollt mich nicht mehr, seit ich mir meiner Ängste […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.