Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Entwicklung

Zuversicht

Eines der vielen Geschenke, die ich in Al-Anon erhalte, ist eine Form der Zuversicht. Eine Zuversicht, dass es immer einen Weg gibt, was auch immer geschieht. Und, dass ich ihn nie mehr alleine gehen muss. Es sei denn, ich ziehe mich wieder in meine frühere Opfer- und Leidensrolle voll innerer Ängsten zurück. Heute weiß ich, […]

Der Schritt vor den Schritten

Ich bin mindestens zwanzig Jahren bei Al-Anon ein- und ausgegangen. Mein Muster war folgendes: Sobald es eine Krise mit einem der Alkoholiker in meinem Leben gab, ging ich zu einem Meeting. Immer in der Hoffnung, neue Taktiken für den Umgang mit den Problemen des Alkoholikers zu finden. Sobald sich die Krise beruhigt hatte, fand ich […]

Genesung ist möglich

Zu lernen für mich selbst zu sorgen war zu Anfang meiner Zeit in Al-Anon nicht einfach. In den ersten Meetings habe ich viel geweint. Ich war körperlich schwach und mein Geist war verwirrt. Manchmal dachte ich, ein besseres Leben sei für mich nicht möglich. Ich wollte einfach aufgeben und nicht mehr existieren. Al-Anon hatte jedoch […]

Eine liebevolle Familie in Al-Anon

Ich liebe es, Teil einer glücklichen, gesunden Familie zu sein, und genau so fühlt sich meine Al-Anon Gruppe an. Meine Stammgruppe hat mich so akzeptiert, wie ich bin, wo ich bin und wohin ich im Leben gehe. In all meinen Höhen und Tiefen bin ich von Liebe und Mitgefühl umgeben. Die Mitglieder meiner Al-Anon Gruppe […]

Runter von der Achterbahn

Die letzten sechs Jahre meines Lebens waren eine Achterbahnfahrt, sowohl körperlich als auch emotional. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass ich gegen den Rest der Welt kämpfe. Ich fühlte mich wütend, verwirrt und die meiste Zeit über sehr allein. Vor etwa einem Monat beschloss ich, zu Al-Anon zu gehen. Ich ging in die Treffen und […]

Den Blick in die richtige Richtung wenden

Ich war selbstmordgefährdet als ich das erste Mal in einem Al-Anon Meeting landete. Mein „alles oder nichts Denken“ führte zu dieser einzigen Antwort auf den Schmerz, den ich erlitt. Ich sah keinen anderen Ausweg. Oft sagte ich seitdem, dass ich nicht wirklich sterben wollte, ich wünschte mir einfach voller Verzweiflung, dass der Schmerz aufhören würde. […]

Al-Anon hat mein Leben verändert

In meiner Kindheit und auch noch als junge Frau erlebte ich zu Hause meinen Vater unter Alkoholeinfluss sehr aggressiv. Bis etwa zu meinem 12. Lebensjahr wohnten wir sehr beengt. Nach dem Krieg war dies allerdings nichts Ungewöhnliches. Erzogen – nicht wehren – … Missbrauch. Als ich meinen Mann näher kennenlernte, war meine Mutter gegen unsere […]

Auftauchen aus dem Abwärtssog

Wenn ich auf die Zeit zurückblicke, die mich zu Al-Anon brachte, fällt mir immer ein Bild ein. Ich hatte das Gefühl, mich in einem Strudel zu befinden, der mich mitgerissen hatte. Mein Leben war außer Kontrolle geraten. Ich hatte einen neuen Partner kennengelernt, einen außergewöhnlichen, interessanten und sehr sensiblen Menschen. Trotz aller Schmetterlinge im Bauch […]

Meinen Weg wieder finden

Und „zack“, da ist es mir doch wieder passiert…ich habe mich durch eine Erkrankung im nahen Familienbereich ein Stück weit von meinem Genesungsweg abbringen lassen. Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich es wirklich realisierte. Bis dahin dachte ich, ich würde gut auf mich achten und meine Al-Anon Werkzeuge anwenden. Und doch haben sich […]

Ehrlichkeit und Verständnis

Will ich erzählen warum ich wiederkam, muss ich zuerst berichten, wie ich zu Al-Anon kam: Ich ging das erste Mal zu Al-Anon weil ich Ratschläge und Hilfestellung haben wollte als Angehörige eines Alkoholikers. Mein Mann trank schon seit seiner Jugend. Ich hatte geglaubt, dass eine glückliche Ehe ihn sicherlich heilen würde. Im Rheinland, wo wir […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.