Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Dankbarkeit

Tageslektüre

In diesem Jahr habe ich meinen Al Anon Leseschwerpunkt auf unser erstes Tagesspruchbuch „Nur einen Tag nach dem anderen in Al Anon“ gelegt. Dieses Buch war in den Anfangsjahren eine gute Stütze, was auch die äußere Erscheinung verrät. Der Vogel hat den Umschlag zerkaut, es gibt Spuren vom Kaffeetisch, wichtige Passagen sind angemarkert und so […]

Wahrnehmungen

Inzwischen nagen die vermummten Gesichter auch an mir. Als wir uns noch im Präsenzmeeting treffen konnten, war auch mal außerhalb der Familie jemand da, dem ich ins Gesicht schauen konnte. Klar, ich habe einen Partner und nette Nachbarn, die sich mal über einen kleinen Schnack freuen. Aber selbst in unserem Stadtteil, wo wir ohne Vermummung […]

Es kommt wieder…

November. Teil-Lockdown. Ich spüre, ich muss wieder präsenter, wachsamer sein. Sowohl, was mein Umfeld betrifft, als auch meinem inneren System gegenüber. Es kommt wieder… das Sorgenpaket versucht, sich Raum zu verschaffen. Besonders in den dramatischen Krisenzeiten der letzten Jahre meiner Ehe war dieses „es hat doch alles keinen Sinn“ mein ständiger Begleiter. Damals wusste ich […]

Was immer die Höhere Macht ist, ich bin es nicht!

Dieses Jahr hatten wir ganz anders geplant, als es nun schon den achten Monat zu bewältigen ist. Rente ab Jahresbeginn; eine große Reise ohne Zeitdruck an Orte, die wir schon einmal kurz besucht hatten; Träume, die endlich Wirklichkeit werden sollten – sorgenfrei – . So hatten wir uns das vorgestellt und unsere Höhere Macht hat […]

Mein Selbstheilungsprogramm

oder: Raus aus dem Jammertal! Ja, es gibt sie noch, die Momente am frühen Morgen, trotz Sonnenschein, in denen die alten Themen Selbstmitleid, Sorgen über alles und jeden usw. versuchen, sich wieder in mir festzusetzen. Ich weiß, damit könnte ich alle alten Drama -Türen sofort wieder öffnen und mich als armes Opfer in den See […]

Ich kann einfach nur da sein

Bei meiner aktuellen Morgenlektüre in unserem Buch „In all unseren Angelegenheiten“ traf mich dieser Satz wie ein Paukenschlag! Ich konnte spüren, erkennen: Heute kann ich das tatsächlich immer besser! Wie der Autor in dem Text wuchs auch ich in einer alkoholkranken Familie auf und wurde für „mein Tun oder Lassen“ geliebt oder abgewertet. Immer in […]

Glücksgefühle

Vor zwei Wochen ging es wieder los. Unsere Gruppe traf sich erstmals wieder von Angesicht zu Angesicht. Zwar dürfen wir auf absehbare Zeit noch nicht an unseren angestammten Ort, aber es gibt eine Alternative, wo wir unter den vorgegebenen Auflagen ein „richtiges“ Meeting abhalten können. Jeder erzählte ein bisschen vom Erleben der Zeit – ohne […]

Starke Wurzeln

Die tief verwurzelten Erfahrungen auf meinem Weg der “kleinen Schritte” stabilisieren meinen Alltag, auch in Zeiten wo ich keine “face to face” Meetings besuchen kann. Mit einer lieben Freundin, welche im Pflegeheim ist, lesen wir morgens gemeinsam am Telefon unsere Bücher mit Gedanken zum Tag, auch “Mut zur Veränderung“. Es tut so gut, dieses Teilen […]

Gerade in Krisenzeiten: Sei gut zu dir selbst!

Auch nach einiger Zeit in Al-Anon erlebe ich gerade, wie wichtig und notwendig das Anwenden und Praktizieren von Selbstfürsorge ist! Die Welt ist momentan in einer Ausnahmesituation. Die bisherigen Tage konnte ich mit meinen „Werkzeugen“ ganz gut meistern… um z.B. nicht auf den mir aus den alkoholkranken Familienzeiten bestens bekannten und vertrauten Panik- und Drama-Schnellzug […]

Wie sich mein Leben veränderte, Teil 2

Fortsetzung: Ich habe so sehr gehofft, Ratschläge zu bekommen. Statt dessen sprach da jemand von Krankheit und Machtlosigkeit. Von Selbstachtung, von Höherer Macht und Gelassenheit. „Ratschläge sind auch Schläge“, sagte jemand, den ich nicht verstand. Erst nach einigen Meetings habe ich den Sinn erkannt. Dort sagte niemand: tue dies oder lass dies ruh’n. Jeder kann […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.