Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Dankbarkeit

Kleinste Schritte Richtung Genesung

Als ich vor einigen Monaten zu Al-Anon kam, hatte ich keine Vorstellung davon, dass ich einmal beginnen würde, Gelassenheit zu genießen. Während meiner ersten Wochen, in denen ich Meetings besuchte, war ich erschöpft, völlig kaputt und ängstlich. Doch ich hörte jedes Mal die Botschaft „Komm wieder!“ In Gruppen zu sprechen ist mir äußerst peinlich, deshalb […]

Meine Gefühle spürte ich kaum noch

Ich bin eine Al-Anon, mein Mann war Alkoholiker -! Nachdem die Ärzte des Krankenhauses sich allein auf die rein medizinische Abklärung beschränkten, suchte ich verzweifelt Hilfe. Und ich fand sie durch den Hausarzt, der eine „Beratungsstelle“ empfahl. Diese war ein A.A. Meeting, neben dem gleichzeitig auch ein Al-Anon Meeting abgehalten wurde. Nach dem Verlesen der […]

Gut für mich sorgen

Endlich hatte ich das Seminar entdeckt, nach dem ich schon lange auf der Suche war und meldete mich telefonisch an. Die nette Sekretärin konnte mir zwar leider nur noch ein Einzelzimmer ohne Dusche/WC anbieten, doch ich reservierte. In solchen, für mich früher schwierigen Situationen und für andere sicher unproblematischen Entscheidungen, hilft mir heute unser Programm. […]

Es ist wunderbar, ausreden zu dürfen

Ich möchte sehr gerne erzählen, warum ich in diese faszinierende Einrichtung Al-Anon immer wieder komme. Zunächst: Ich wusste gar nicht, dass es eine solche Gruppe für Angehörige von Alkoholikern gab. Dies erfuhr ich zufällig. Ich hätte früher auch Angst gehabt, überhaupt in eine solche Gruppe zu gehen. Es hätte doch sein können, dass mich dort […]

Ich weiß, was für die Anderen gut ist

In meiner Zeit vor Al-Anon habe ich immer gewusst, was andere tun und lassen müssen, damit es ihnen gut geht. Ich war der Kummerkasten oder vielleicht sogar der Mülleimer für viele Seelennöte. Nur meine eigenen Probleme hatte ich nicht auf dem Schirm. War ja auch viel einfacher, die Mitmenschen zu beraten, zu trösten, ihnen die […]

Wenn das “Hätte ich doch” wieder kommt…

Momentan lese ich jeden Morgen wieder in unseren Tagestexten „Mut zur Veränderung“. Sie sprechen mich immer wieder neu an und manchmal denke ich, das habe ich so noch nie gelesen! Bei den Gedanken zum 27. Januar stelle ich heute fest, dass ich lange Zeit immer noch ein schlechtes Gewissen und großes Schuldbewusstsein gegenüber meinem damaligen […]

Ich bleib` dran

Auch nach einiger Zeit in Al-Anon bleibt es für mich eine Aufgabe, mich immer wieder radikal FÜR ein verantwortungsvolles Leben zu entscheiden. Gegen das Dunkle, das Liegenbleiben am Morgen und das Verharren in einer Opferrolle. Mich im Kontakt zu einer Höheren Macht, wie ich sie verstehe, zu üben, ist ein wichtiger Baustein für meinen gesünderen […]

Schweigen ist Gift

Unsere Kinder, alt genug, wohnten nicht mehr zu Hause und mit ihm wurde es immer schlimmer. Abends kam er meist nicht nach Hause, erst gegen 01:00 oder 02:00 Uhr morgens, schlief ca. 3 Stunden und um 05:00 Uhr stand er auf und fuhr mit dem Bus zur Arbeit. Ich spionierte ihm nach und auch in […]

Muss ich mich wirklich für andere Menschen schämen?

Unser letzter Urlaub hat mir einmal mehr gezeigt, wie krank ich war. Und es ist gut, diese Erkenntnis – es war so – als Wirklichkeit anzunehmen. Die Erlebnisse und Eindrücke unseres letzten Urlaubs haben mir gezeigt, wie sehr ich schon genesen durfte. Unser ausgewähltes Hotel hat neben gutem Service auch einen sehr guten kulinarischen Ruf. […]

50 Jahre Al-Anon in Berlin

An einem warmen Sonntagnachmittag mache ich mich mit meinen Kids und einer Al-Anon Freundin auf den Weg zu einer Al-Anon Veranstaltung. Diese findet unter freiem Himmel aus Anlass des 50-jährigen Al-Anon Jubiläums in Berlin statt. Die zufällig vorbeikommenden Menschen sollen Al-Anon am Logo erkennen und einige ungewöhnliche Ideen informieren über unser Programm. Auf dem weitläufigen […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.