Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Al-Anon Programm

Die Opferrolle ablegen

Ich wollte das Fass ohne Boden meiner Kindheitserfahrungen nie öffnen. Mein Dasein war geprägt durch meinen alkoholkranken Stiefvater, der mich seelisch, körperlich und sexuell missbrauchte. Im Erwachsenenalter begegnete ich jedoch weiterhin Menschen, die mich missbrauchten. Ich fühlte mich „gezeichnet“. Was sahen diese Täter in mir und wie konnte ich es loswerden? Waren es meine Scham […]

Genesung ist möglich

Zu lernen für mich selbst zu sorgen war zu Anfang meiner Zeit in Al-Anon nicht einfach. In den ersten Meetings habe ich viel geweint. Ich war körperlich schwach und mein Geist war verwirrt. Manchmal dachte ich, ein besseres Leben sei für mich nicht möglich. Ich wollte einfach aufgeben und nicht mehr existieren. Al-Anon hatte jedoch […]

Mit der Kraft des Mammutbaums

Mein Mann und ich sind seit zehn Jahren dankbare Mitglieder von Al-Anon. Am Anfang fühlte ich mich schwach und ängstlich, denn wir hatten gerade erfahren, dass unser Sohn Alkoholiker war. Aufgrund seines Alkoholkonsums war er auch schon schwer krank. Die Besuche der Meetings und das Lernen über Alkoholismus halfen uns zu verstehen, was mit unserem […]

Liebst du mich heute?

Das Aufwachsen in einer alkoholkranken Umgebung bedeutete für mich täglich Instabilität und Unsicherheit. Bei mir war es nicht wie bei anderen Kindern, die beim Aufwachsen Worte hörten wie „ich liebe dich bis zum Mond und zurück“ oder die mit „ich liebe dich so sehr“ und weit geöffneten Armen empfangen wurden. Wenn ich meine Mutter fragte, […]

Auftauchen aus dem Abwärtssog

Wenn ich auf die Zeit zurückblicke, die mich zu Al-Anon brachte, fällt mir immer ein Bild ein. Ich hatte das Gefühl, mich in einem Strudel zu befinden, der mich mitgerissen hatte. Mein Leben war außer Kontrolle geraten. Ich hatte einen neuen Partner kennengelernt, einen außergewöhnlichen, interessanten und sehr sensiblen Menschen. Trotz aller Schmetterlinge im Bauch […]

Die Kraft des Programms

Mein Leben lang war ich ungeduldig. Schon als Kind konnte ich nicht still sitzen. Wurde mit „Wundermitteln“ wie Baldrian behandelt. Später fehlte mir oft die Einsicht, dass ich einfach mal innehalten sollte, um Entscheidungen mit Bedacht zu fällen. Viele Entscheidungen entsprangen meinem Drang nach spontaner Selbstbestimmung und waren nicht gesund. Dieses Verhalten wurde in der […]

Bearbeite ich meine Probleme oder arbeite ich im Programm?

Ich habe an einem Al-Anon Treffen teilgenommen, bei dem die Gruppe mit dem Buch „So wirkt Al-Anon“ gearbeitet hat. Die Person, die den Text vorlas, las versehentlich den Satz – Ich fuhr fort, an meinem Problem zu arbeiten – statt – Ich fuhr fort, im Programm zu arbeiten –. In dem Moment war ich froh, […]

Inneres Wachstum oder den Schuldrucksack stehen lassen

Die Erlaubnis zu Erblühen

Zu meiner Anfangszeit in Al-Anon dachte ich noch, mein Hauptthema sei die damals gerade geschiedene Ehe mit einem Mann mit Alkoholproblemen. Mit Hilfe des Programms und den Meetings kam ich tatsächlich mit meiner Entwicklung zu einem besseren Leben ein Stück weiter. Ich wusste, dass mein Vater auch ganz gerne trank, doch das Ausmaß und die […]

Al-Anon hat mir mein Leben gerettet

Vor Al-Anon lebte ich in großer Angst. Ich schottete mich ab, wenn mir eine Situation unangenehm war, oder ich schlug um mich, als ob ich um mein Leben kämpfte. Mir war es wichtig, dass andere wussten, dass ich stark bin und dass sie keine Macht über mich hatten. Ich war voller Wut und Traurigkeit, hatte […]

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.