Zurüruck zum Inhalt

Mit der Kraft des Mammutbaums

Foto BaumkronenMein Mann und ich sind seit zehn Jahren dankbare Mitglieder von Al-Anon. Am Anfang fühlte ich mich schwach und ängstlich, denn wir hatten gerade erfahren, dass unser Sohn Alkoholiker war.
Aufgrund seines Alkoholkonsums war er auch schon schwer krank. Die Besuche der Meetings und das Lernen über Alkoholismus halfen uns zu verstehen, was mit unserem Sohn geschah. Während dieser Zeit begann ich, mich stärker zu fühlen. Nach ein paar Jahren im Programm, in denen ich die Schritte, Traditionen und Dienstgrundsätze bearbeitete, begann ich mehr darüber nachzudenken, woher diese Energie kam.
Vor ein paar Wochen las ich einen Artikel über die Mammutbäume in Kalifornien. Sie werden riesig, hoch und groß, haben aber nur eine Wurzelbasis von 180 bis 300 Zentimetern. Wie halten sie den Winden der Zeit stand, fragte ich mich. Als ich weiter las, erfuhr ich, dass sie so dicht beieinander wachsen, dass sich ihre Wurzeln mit den Wurzeln anderer Bäume verflechten. Wenn die Stürme und Winde kommen, stützen sie sich gegenseitig und halten sich aufrecht. Was für ein schönes Bild für unser Al-Anon Programm, dachte ich. Genau das ist es, was wir als Gruppe tun.

Dank der Klarheit, der Liebe und der Hoffnung dieses Programms war ich in der Lage, stark zu sein, als die Stürme der Krankheit unseres Sohnes an uns zehrten. Als wir unseren Sohn vor drei Jahren verloren, fühlte ich mich wieder schwach. Aber unsere Freunde bei Al-Anon hielten und halten uns aufrecht. Ich werde für diese Werkzeuge immer dankbar sein. Wenn ich an unser Programm denke, erinnere ich mich immer an die Stärke der Mammutbäume.

By Donna M., Iowa

Übersetzung und Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von The Forum, Ausgabe Juli 2023,
Al-Anon Family Group Headquarters Inc. , Virginia Beach, VA

Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.