Zurüruck zum Inhalt

Es kommt wieder…

Foto Füße auf der HerbstwieseNovember. Teil-Lockdown.
Ich spüre, ich muss wieder präsenter, wachsamer sein. Sowohl, was mein Umfeld betrifft, als auch meinem inneren System gegenüber.
Es kommt wieder… das Sorgenpaket versucht, sich Raum zu verschaffen. Besonders in den dramatischen Krisenzeiten der letzten Jahre meiner Ehe war dieses „es hat doch alles keinen Sinn“ mein ständiger Begleiter.
Damals wusste ich nichts von Selbsthilfegruppen oder gar von Al-Anon. Es ging mir immer schlechter und ich wartete darauf, dass mein Mann aufhören würde, zu trinken, dann wäre alles gut. Natürlich war das nicht der Fall. Ich schaffte es irgendwann, das erste Mal in ein Meeting zu gehen.
Dieses Gefühl, endlich angekommen zu sein und einfach verstanden zu werden werde ich nie vergessen. Seitdem komme ich immer wieder und lerne. Und jetzt, wenn mein altes krankes Denken durch die weltweite Krisensituation „wiederkommt“, kann ich es relativ schnell entlarven.
Ich habe gelernt, die Realität wahrzunehmen. Unser Präsenzmeeting kann zwar wieder für eine gewisse Zeit nicht stattfinden, doch können wir über das Telefon und Email in Kontakt bleiben.

Auch elektronische Meetings sind übergangsweise eine Möglichkeit. Und heute nochmal Sonne und Wärme; wie ein Zeichen meiner Höheren Macht für mich. In der Natur finde ich immer Zuversicht und Hoffnung. Nochmal barfuß im Wald sein; spüren, mich erden.
Mehr Menschen als sonst sind mir begegnet. Es war eine Stimmung von „gemeinsam schaffen wir das“ in den Gesichtern und den Grüßen. Ein Slogan aus unseren Schriften kommt mir zur „Krise“ in den Sinn: „Auch das geht vorbei“.

Ein dankbares Al-Anon Mitglied

Ein Kommentar

  1. Silke schrieb:

    Was bleibt von diesem Beitrag bei mir hängen? “Auch das geht vorbei!” Ja, ein guter Slogan um mich in Geduld zu fassen. Obwohl die aktive Trinkzeit schon sehr lange zurück liegt, gilt diese Aussage für mich in vielen Lebenslagen und lässt mich aus der angstmachenden Unendlichkeit wieder ins Heute zurückkehren. Denn heute geht es mir trotz aller Widrigkeiten gut. Danke für die tröstenden Worte

    Dienstag, 17. November 2020 um 14 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*
Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.