Zurüruck zum Inhalt

Die Wirkung von Al-Anon

Foto, gestapelte Steine auf einem FelsenIch jammerte mal in einem Meeting, als ich noch nicht lange bei Al-Anon war und teilte, dass ich viel lieber eine “kältere” Person sein möchte, damit ich Seelenschmerz, Leid, Not, Trauer usw. nicht so tief empfinden muss,  so darunter leiden muss.

Jemand im Meeting teilte dann, dass man doch dann ebenso das Schöne, das Positive, das Gute, das Freudvolle tief empfindet. Ich konnte dies bejahen, weil ich sehr gerne lache, fröhlich bin, Humor habe und das Schöne genießen kann, vor allem aus vollem Herzen von innen heraus lachen kann, aber eben auch manchmal laut und herzzerreissend weinen.
Ich bin doch sehr dankbar dafür, dass ich ein Gefühlsmensch bin und Gefühle empfinden und ausleben kann und ich kein “kalter Brocken” bin oder ein Gefühlskrüppel, ein Mensch, der keine Gefühle zeigen kann.

Alles hat sich verändert, durch Al-Anon und durch meine veränderte, innere Einstellung zum Leben überhaupt und zu den Herausforderungen  und zu den verschiedenen Lebenssituationen.
Als ich noch drinnen steckte mit dem nassen Alkoholkranken im Schlamassel und im Dilemma der Alkoholsituationen und seinen Auswirkungen auf mich, da vernachlässigte ich es, mich gut zu ernähren, mich richtig zu pflegen, genug zu schlafen, mich schön und ansprechend zu kleiden, mir eine schöne Frisur zu gönnen bei einem guten Friseur.
Der Alkohol und seine verheerenden Auswirkungen hatten mir jegliche Freude an allem genommen.

Das ist alles längst Vergangenheit und ich bete und bitte meine Höhere Macht, nie mehr so leben zu müssen. Mal einen Durchhänger haben, mal innerlich unausgeglichen sein, mal grantig sein, mal sich ungeliebt fühlen, mal Ängste spüren, mal traurig sein u.a. ist normal, aber ich möchte mich nicht mehr vergessen, indem ich die Abhängigkeit vom Verhalten eines Alkoholikers voll auslebe und mir ein gutes Leben damit vermassele.
Ich will leben, nicht dahinvegetieren, mich von einem Tag in den anderen schleppen müssen wie damals.
Bewußt das Schöne genießen, alles genießen und schätzen, was mir täglich geschenkt wird, das will ich. Alles inhalieren, alles aufsaugen das Gute, das Schöne…….

Annelies

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*
Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.