Zurüruck zum Inhalt

Der Weg zur Gelassenheit

Foto: lange amerikanische StraßeVor Jahren erzählte mir ein Freund, der bei den Anonymen Alkoholikern (A.A.) ist, von den Zwölf Schritten und empfahl mir, zu Al-Anon zu gehen. Er erkannte als Erster, wie krank ich war. Ich wusste nur, dass ich in Wut und Verzweiflung lebte. Ich wusste nicht, dass ich verzweifelt krank war.
Als ich die Zwölf Schritte las, war ich fassungslos. Sie schilderten eine Lebensweise, die sich so sehr von der, die ich bis zu meinem 46. Lebensjahr gelebt hatte, unterscheidet. Zu dem Zeitpunkt fürchtete ich um mein Leben. Aber ich vertraute darauf, dass es mich retten würde, wenn ich ein Leben nach diesen Schritten lebte. Damals war mir noch nicht bewusst, dass es in meinem Leben die Alkoholkrankheit gab. Später wurde mir klar, dass ich von Geburt an davon umgeben war.
Was die Leute in den Meetings sagten, war mir zunächst fremd, aber nach einer Weile konnte ich es nachvollziehen. Mit der Zeit wurde mir klar, dass ich viele Charakterfehler hatte, die mein Leben massiv beeinträchtigten. Die meisten, wenn nicht sogar alle dieser Fehler führten zu Wut, die sich dann in Zorn verwandelt hatte. Ich besuchte weiterhin meine Meetings, obwohl die Selbsterkenntnis langsam und oft schmerzhaft war.
Mit der Zeit wurde mein lähmendes Denken durch das ersetzt, was ich Al-Anon Denken nenne. Ich befand mich auf dem langen Weg zur Gelassenheit, auch wenn ich es anfangs nicht wusste. Meine blinde, beständige Beharrlichkeit führte mich schließlich zur Gelassenheit, obwohl es einige Jahre dauerte. Die Zeit und die Arbeit in Al-Anon haben sich gelohnt.
Von Bruce S., Minnesota

Das Forum, März 2024
Nachdruck mit freundlicher Genehmigung von The Forum, Al-Anon Family Group Headquarters,
Inc. in Virginia Beach, VA

Ein Kommentar

  1. Helen schrieb:

    Danke für diesen Beitrag!
    Ich komme immer noch in Versuchung den anderen innerhalb unserer Familienkrankheit Alkohol zu helfen zu versuchen und ärgere mich dann.
    Vergebliche Einmischung –
    In Liebe loslassen
    Gott überlassen.
    Mein Leben leben
    im Strom des Guten
    mit Al-Anon ♡

    Montag, 10. Juni 2024 um 14 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*
Wir benutzen Cookies, um die Benutzungsfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.