Zurüruck zum Inhalt

Wenn ich etwas tue, dann tut sich etwas für mich

„Wenn ich etwas tue, tut sich was für mich“ ist eine Broschüre von Al-Anon, die davon erzählt, was einem passieren kann, wenn man sich traut, in Al-Anon Verantwortung zu übernehmen. Sei es vor und nach dem Meeting Stühle zu rücken oder irgendwann z.B. als Delegierte/r die Gruppen einer Region zu betreuen und zu vertreten. Diese Broschüre handelt davon. Und zwar nicht nur, dass ich durch meinen Dienst etwas von mir und meiner Persönlichkeit Al-Anon schenke, sondern dass dabei auch etwas mit mir passiert. Ich verändere mich. Ich wachse !

Im ersten Teil der Broschüre werden viele Geschichten erzählt, von persönlicher Entwicklung durch Dienst. Aber auch ebenso von der Angst, Verantwortung zu übernehmen, Fehler zu machen, Verpflichtungen einzugehen, zu versagen aber auch von der Angst vor Erfolg.

Im zweiten Teil der Broschüre kann man interessante Gedanken aus Sicht der Dienste zu den 12 Traditionen von Al-Anon finden, die ich so noch nicht gelesen hatte. Sehr berührt hat mich zum Beispiel im Bericht über die 2. Tradition das Wirken der höheren Macht in den Al-Anon-Diensten durch das Gruppengewissen. Das empfinde ich als persönliche Mahnung an mich selbst, auf die Balance zu achten, mich einzubringen (auch als Teil des Gruppengewissens) aber nicht bestimmen zu wollen.

Mir persönlich bedeutet ein Dienst in Al-Anon heute sehr viel ! Zuerst einmal habe ich mir etwas ausgesucht, was mir viel Spaß bringt! Und in mehreren dunklen Momenten meines Lebens hat mich mein zu erledigender Dienst von meinem Selbstmitleid und meiner Grübelei abgelenkt und ich bin automatisch wieder auf meinen neuen, gesünderen Weg zurückgekommen. Ich lerne im Dienst immer mehr von Al-Anon und entdecke dabei immer mehr von den vielen versteckten Weisheiten. Dienst kann Isolation durchbrechen. Ich bin schon mit mehreren Diensten für mich große Risiken eingegangen, ich muss nicht perfekt, nur bereit sein und ich bin im Dienst immer gewachsen. Dienst gehört zum 2.Teil des Gelassenheitsgebets, gehört zu den Dingen, die ich ändern/tun kann.

Irgendwo in dieser Broschüre steht: „Ich bin ein Teil von Al-Anon und gebe zurück was ich erhalten habe und gewinne dadurch Platz, um noch mehr zu erhalten“. Für mich ist das eine lesenswerte Broschüre die allen in Al-Anon den Mut machen sollte, sich immer wieder für neue Dienste zur Verfügung zu stellen, denn nur so helfe ich mit, Al-Anon lebendig zu erhalten gemäß der 1. Tradition:  „Unser gemeinsames Wohlergehen sollte an erster Stelle stehe: persönlicher Fortschritt für möglichst viele hängt vom Einigsein ab“ und dem 4. Dienstgrundsatz: “ Beteiligung ist der Schlüssel zur Harmomie „.

“Wenn ich etwas tue, dann tut sich etwas für mich “  (Bestell-Nr. 201 )
Al-Anon Familiengruppen – Zentrales Dienstbüro
Emilienstraße 4 – D – 45128 Essen
Tel. : 0201 / 77 30 07 –  www.al-anon.de