Zurüruck zum Inhalt

Warum brauche ich Al-Anon ? (3)

KerzeHi, ich bin Astrid und eine Al-Anon

und hier ist jetzt endgültig der Rest, warum ich in Al-Anon Gelegenheit finde, meine menschlichen Grundbedürfnisse zu leben.

Warum brauche ich Al-Anon und was bringt mir die Gruppengemeinschaft noch immer?

Ich möchte meine Wertschätzung ausdrücken gegenüber der Gruppe, den Al-Anon Freundinnen und –freunden, dem Programm, dem Leben nur für diesen einen Tag und meiner persönlichen „Höheren Macht“.

Ich bin schon länger dabei. Heute kann ich erkennen, dass Al-Anon mir mein Leben gerettet hat.
Klingt theatralisch – ist aber so.

Und auch für meine Kinder eine neue Perspektive eröffnet hat mit einer Mutter, die das Leben wieder positiv sehen kann, eigenverantwortlich ist.
Die offen ist für Veränderung, loslassen kann und die Entwicklung respektiert und unterstützt ohne zu fordern.

Ich erfahre Verbundenheit im Kontakt durch diese Familien-Krankheit mit den anderen innerhalb der Gruppen. und genieße die Zugehörigkeit die mich aus meiner persönlichen Einsamkeit in die Gemeinschaft zur weltweiten Al-Anon und AA Bewegung geführt hat.

Ich habe Meetings besucht in Liechtenstein, Schweiz, Frankreich, Portugal, Spanien, England, USA, Kanada, Mexiko und ich bin „zu Hause“, auch wenn ich die Landessprache nicht immer verstehe oder sprechen kann.
Ich kann dir nur erzählen, wie Al-Anon mir geholfen hat. Ausprobieren musst du es selber.

Verantwortlichkeit
Wir übernehmen Dienste für die Gemeinschaft.

Feiern/ Lebensfreude
Für mich bedeutet das: Weg von meiner Angst, Depression, meiner Manipulation, auch meinen einsamen Kampf beendet zu haben.