Zurüruck zum Inhalt

Unser blaues Al-Anon Dreieck

Heute möchte ich gerne einmal etwas über das blaue Al-Anon Dreieck mit dem innen liegenden Kreis schreiben. Die Bedeutung der drei Seiten ist:

  1. Genesung
  2. Einigkeit
  3. Dienst.

Sie bilden mit dem Kreis, der die Weltkugel symbolisiert, die weltweite Verbundenheit des Al-Anon Programms.

Für mich repräsentieren die drei Seiten des Dreiecks die Teile, die zu meiner Genesung beitragen und zu meinem heutigen ICH geführt haben.

Den ersten Teil „GENESUNG“ erlebe ich durch mein Leben in den zwölf Schritten unseres Lebensprogramms, die wir von den Anonymen Alkoholikern übernommen haben. In den Schritten lerne ich immer wieder, übermäßige Fixierung auf  Andere (z.B. auf meinen Alkoholiker), oder auf krank machende Dinge oder Zustände abzubauen und den Blick wieder auf mich selber zu richten. Ich lerne immer wieder, wofür ich verantwortlich bin, nämlich an MIR selbst zu arbeiten und auf MICH und meine Bedürfnisse und meine Gesundheit zu achten. Wieder die Dinge zu tun, die nur ICH für MICH tun kann und tun muss.

Den zweiten Teil „EINIGKEIT“ musste ich auch neu lernen. Bei mir dominierte die Abhängigkeit. Nur scheinbar waren Andere (z.B. der Alkoholiker) von MIR abhängig, aber eigentlich war ICH durch meine ungesunde Fixierung auf  Personen oder Zustände von denen abhängig.  Gesunde, gleichberechtigte Einigkeit kann ich in den Al-Anon Gruppen lernen und dann in allen meinen Beziehungen versuchen anzuwenden. Zum Finden von Einigkeit gehören auch immer wieder: sich fair auseinander zusetzen, Kompromisse zu finden und das alles in einem gesunden Verhältnis. Dabei haben mir unsere zwölf  Traditionen geholfen, die für alle Beziehungsgeflechte angewendet werden können.

Der dritte Teil „DIENST“ hat zumindest auf den ersten Blick nur etwas mit „Geben“ zu tun und ist (gerade bei meiner Neigung, mehr an andere als an mich zu denken) eine echte Herausforderung. In gesunder Weise zu dienen, Verantwortung für eine Aufgabe zu übernehmen, diese auch wieder abzugeben und zu erleben, dass andere Freunde den Dienst anders erledigen, ohne das zu bewerten. Und, obwohl als Minderheit, trotzdem den Mut zu haben, meine Meinung zu sagen. Rückschläge einzustecken und mit Kritik umgehen zu lernen. Für mich ist gerade durch diesen Teil unseres Dreiecks ganz viel Bewegung in mein Leben gekommen, das hat sehr viel mehr mit „Nehmen“ als mit „Geben“ zu tun. Dieser dritte Teil wird durch unsere 12 Dienstgrundsätze geregelt.

Dieses Dreieck entspricht einem Schemel mit drei Beinen. Fehlt ein Bein, oder ist es „zu kurz“,  fällt irgendwann der ganze Schemel um.

Alles ist miteinander verzahnt und hat keinen Anfang und kein Ende. Ich begann mit den zwölf Schritten, kam zu den zwölf Traditionen und werde langsam sicherer in den zwölf  Dienstgrundsätzen,  aber gerade in diesem Jahr musste ich wieder ganz intensiv in den ersten 3 Schritten arbeiten.

Ich kann nur sagen, es ist spannend mit und in  diesem wundervollen Programm zu leben, das durch dieses blaues Al-Anon Dreieck repräsentiert wird.