Zurüruck zum Inhalt

Uns auf uns selbst konzentrieren

Abbildung: Mut zur Veränderung (Bestellnummer: 109)Inmitten der ständigen Unruhe und der ewigen Dramen im Umfeld der meisten Alkoholiker merken viele Familienangehörige und Freunde nicht mehr, was mit ihnen selbst passiert, weil immer etwas Wichtigeres und Lebensbedrohlicheres dazwischen zu kommen scheint. In Al-Anon lernen wir, auf unser eigenes Verhalten, unsere Gedanken und Gefühle zu achten. Wir verdienen diese Beachtung, und wir brauchen sie.

Uns auf uns selbst zu konzentrieren bedeutet jedoch nicht, anderen zu erlauben, auf uns herum zu trampeln und zu behaupten, wir hätten es nicht gemerkt. Es bedeutet auch nicht, dass wir alles hinnehmen müssen, was andere tun. Genauso wenig bedeutet es, dass wir aufhören sollen, uns um unsere Lieben zu kümmern. Uns auf uns selbst zu konzentrieren bedeutet ganz einfach, dass wir bei realistischer Einschätzung der Situation nach unseren Möglichkeiten und nicht nach den Möglichkeiten anderer entscheiden. Wir überlegen, was wir ändern können, statt zu erwarten, dass andere etwas ändern. So können Probleme besser gelöst werden, und wir werden unser Leben besser meistern.

Überlegung für Heute

Wenn ich heute Sorgen habe, will ich die Situation abschätzen und überlegen, wie ich entscheiden kann. Ich will nicht darauf warten, dass jemand anderes sich ändert, sondern ich will mich auf mich selbst konzentrieren und darauf, wie ich zur Verbesserung der Situation beitragen kann.

„Nichts kann dir Frieden bringen – nur du selbst.“

Ralph Waldo Emerson

Quelle: Mut zur Veränderung – 24. Dezember – Seite 351

„Mut zur Veränderung“ ODAT II (Bestell-Nr. 109)
Al-Anon Familiengruppen – Zentrales Dienstbüro
Emilienstraße 4 – D – 45128 Essen
Tel. : 0201 / 77 30 07 – www.al-anon.de

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*