Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Meeting

Hallo, ich bin Melanie und gehöre zu Al-Anon

Al-Anon ist meine zweite Familie geworden. Eine bessere, wie ich finde. Ich kann sein, wie ich bin, kann mich ausprobieren, werde angenommen wie ich bin und kann mich in meinem Tempo entwickeln. Dass mein Mann Alkoholiker ist, hat man mir damals mehr angemerkt als ihm. Er hat sich so verhalten wie immer, nur ich bin […]

Alte Einstellungen verändern

Während eines Meetings wurde ich wieder an die alten Strategien des – wenn dann – erinnert. Ja, in der Kindheit war es oft das Mittel unserer Eltern uns mit Lockangeboten zu irgendwelchen Aktionen zu bewegen. Oft blieb der in Aussicht gestellte Köder weiterhin unerreicht und wurde mit neuen „Wenns“ verschoben. Frust war da vorprogrammiert und […]

Was ich über mich lernte…

Seit mehr als zehn Jahren gehe ich zu Al-Anon. Durch die intensive Arbeit mit dem Programm lernte ich schnell, weil ich merkte, dass im Meeting Menschen sind, die mich verstehen, mich auf besondere Weise unterstützen und es schien mir die einzige Möglichkeit zu sein, mein Leben wieder in den Griff zu bekommen, mein Leben zu […]

Wir haben ein Recht auf Freude

Gibt es einen schöneren Anlass, als an einer Feier zum 50 jährigen Bestehen von Al-Anon Deutschland auch die Freude über meine eigenen Fortschritte mit vielen Menschen zu teilen? Ich meine nein. Genau an diesem Tag wurde spürbar, was es bedeuten kann, den Weg „Vom Überleben zur Genesung“ zu gehen. In drei Lebensgeschichten konnte ich wieder […]

Aufmerksamkeit für mich

Wie schmerzhaft ist es, das Leiden geliebter und Nahestehender in der „ersten Reihe“ zu erleben und zuschauen zu müssen? Es zerreißt mir das Herz. Mein Bruder hatte vor Kurzem einen nicht gerade leichten Eingriff, aufgrund seiner Krankheit und der Lebensweise mit Alkohol und schickt Bilder von seinen ersten Ausflügen nach dem Krankenhausaufenthalt, aus Gaststätten, mit […]

Weg der Genesung

Warum gehe ich immer noch zu Al-Anon? Ein Ereignis der letzten Tage hat mir gezeigt, was mir in meinem Leben wichtig geworden ist. Klarheit und Aufrichtigkeit auch in kleinen Angelegenheiten. Meine Schwester schenkte mir einen selbstgemachten Kuchen mit dem Hinweis: „Ach ja, da ist Rumaroma drin, aber das musst du daheim nicht erzählen. Sind nur […]

Ohne Furcht oder fern der Realität

Gleich in meinem ersten Meeting war ich mit der Besprechung eines unserer Zwölf Schritte konfrontiert. Viel verstanden habe ich in diesem ersten Meeting nicht, aber es kam mir vieles, was die Menschen an diesem Abend besprochen haben, sehr vertraut vor. Sie sprachen über Eigenschaften, die sie ablegen wollten, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen konnten. […]

Selbstwert finden und ausbauen

Über die Hälfte meines Leben fühlte ich mich minderwertig. Ich verglich mich mit anderen Menschen und bemerkte immer das an ihnen, was mir fehlte. Mal war es die Schlagfertigkeit, dann wieder das spezielle und auch das Allgemeinwissen. Dann konnte sich jemand viel besser kleiden als ich oder sah von Natur aus sehr hübsch aus….. Ich […]

Über die Liebe

Es ist schon einige Jahre her. Ich war selbstständig tätig, verdiente gut, war verheiratet, wir hatten zwei gesunde Kinder. Der Kontakt zu Eltern und Schwiegereltern war ausgezeichnet. Freunde hatten wir zwar so gut wie keine, aber alles schien sich „im grünen Bereich“ abzuspielen. Für so manchen waren wir sicherlich eine Vorzeigefamilie. Und dann erkrankte ich, […]

Mein erstes Mal

Es ist eine ganze Zeit her, dass ich mein erstes Al-Anon Meeting besuchte, und doch erscheint es mir, als wäre es gestern gewesen, wenn ich daran denke. In der Zeit davor ging es mir immer schlechter und dennoch versuchte ich immer noch, das zu tun, was ich immer getan hatte, wenn es mir schlecht ging […]