Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Kraft

Ich bin eine Angehörige

Ich bin erst in eine Al-Anon Gruppe gegangen, als ich nicht mehr weiter wusste. Ich war verzweifelt, fühlte mich hilflos und war hoffnungslos. Meine Kräfte waren am Ende. Eine schwere chronische Krankheit nahm mir die Luft zum Atmen. Wie konnte es nur weitergehen mit unserer Familie, in der doch auch die Kinder litten? Konnte ich mich […]

So hat Al-Anon bei mir gewirkt

Ich war verzweifelt – ich konnte meinen Alltag nicht mehr bewältigen. Ich nahm jeden Strohhalm, ich wusste ein Arzt konnte mir nicht helfen. Da war jemand von A.A., der sagte zu mir – ich kann dir auch nicht helfen – aber Al-Anon kann es. Mein Strohhalm. Ganz alleine ging ich in mein erstes Meeting. An […]

Mein Dritter Schritt im Al-Anon Programm

Al-Anon richtet sich nach dem gleichen Programm wie die Anonymen Alkoholiker. Es ist darin öfter die Rede von Gott. Mich wunderte das anfangs. Aber ich hatte zu der Zeit noch nicht mitbekommen, dass von Gott, – wie wir ihn verstehen -, gesprochen wird. Jeder kann sich selbst darunter etwas anderes vorstellen – es ist nicht […]

Was ist notwendig, um als Al-Anon zu heilen?

„Nimm es leicht“ – dieser kurze Satz bedeutet sehr viel für mich. Ich liebe Geschichte, besonders Seegeschichte und historische Romane. „Nimm es leicht“, das wurde zu Seefahrern gesagt, wenn eine sehr lange, schwierige Aufgabe übernommen wurde – eine Aufgabe, die große Anstrengung und Kraft, jedoch auch Fürsorge, Geduld und Freundlichkeit verlangte. Das erinnert mich daran, […]

Einander trösten und zuhören

In erster Linie und an erster Stelle will ich danke sagen, danke, dass ihr alle eure Erfahrung, Kraft und Hoffnung mit mir teilt. Ich habe von Al-Anon durch einen Bericht in der Betriebszeitung meines damaligen Arbeitgebers erfahren. Gut zu wissen, dass nicht nur die Alkoholkrankheit, sondern auch die Not der Angehörigen Beachtung findet und nach […]

Zufälle gibt es nicht !

Über meine Mutter bekam ich das Buch „So wirkt Al-Anon“. Sie hat es im Bücherschrank gefunden, gelesen und mich darauf angesprochen.Ich war gefesselt von den Geschichten, die dort von anderen Menschen erzählt wurden. Es war nicht meine Geschichte, doch waren sie meiner so ähnlich, dass ich dachte, ich werde verrückt. Die Schritte habe ich erst […]

Versteckte Geheimnisse

Heute las ich in unserem neuen Al-Anon Buch „Aufbruch zur persönlichen Freiheit“ (Bestell-Nr.: 122). Es überrascht mich immer wieder, was die kurzen, klaren und leicht verständlichen Texte zu den Zwölf Schritten, zwölf Traditionen und zwölf Dienstgrundsätzen, selbst nach meiner langen Zugehörigkeit bei Al-Anon, bei mir auslösen. Tief vergrabene Erinnerungen aus meiner Kindheit und Jugend und […]

Jeder geht seinen Weg

Ich gehe meinen Weg, da ist ein großes Loch – und ich falle hinein. Es dauert lange und ist sehr mühsam, wieder hinauszukommen. Ich gehe meinen Weg, da ist ein großes Loch – ich sehe es und falle trotzdem wieder hinein. Inzwischen kenne ich Al-Anon und es dauert nicht mehr grade so lange, wieder hinauszukommen, […]

Vertrauen in Heilung: Ein Weg mit Al-Anon

Vertrauen in Heilung: Ein Weg mit Al-Anon In vielen Meetings sind mir Menschen begegnet, die in ihrer Verzweiflung jedes Vertrauen in das Leben verloren hatten. Ihre Geschichten erinnerten mich auch an meine eigene unheilvolle Phase der Familienkrankheit Alkoholismus. Während dieser Zeit fühlte ich mich sehr oft wie entwurzelt. Es war ein trostloses Gefühl, keinen Halt […]

Mutter und Sohn

Mein Sohn trank. Die ersten Male dachte ich, er wird es ausprobieren, machen doch alle. Nach dem Abi kam er in die gehobene Laufbahn und das tägliche Trinken gehörte zum Alltag. Nach mehreren schweren, aber glücklich überstandenen Unfällen zog er wieder zu Hause in sein altes Zimmer und ich bekam hautnah mit, wie er sich […]