Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Dankbarkeit

„Angst essen Seele auf“

so heißt ein Melodrama … Auch in meinem Leben gab es eine Zeit, da war die Angst mein ständiger Begleiter. Oft waren es diffuse Ängste, aber dann auch wieder existentielle: Ängste, den Arbeitsplatz oder die Wohnung zu verlieren, Ängste um die Kinder, um die Eltern usw. Zu dieser Zeit hatte ich den Glauben an den […]

Erlebnisbericht DLT Salzburg

Ich bin Simone, erwachsenes Kind aus alkoholkranker Familie, ich besuche seit 3 ½ Jahren Al-Anon und durfte schon sehr viel lernen. Im Mai hatte ich jetzt die Möglichkeit das deutschsprachige Ländertreffen der Anonymen Alkoholiker in Salzburg zu besuchen. Mein erstes DLT. Ich wusste nicht was mich da erwartet. wie viele werden kommen? Wie läuft ein […]

Zufälle gibt es nicht !

Über meine Mutter bekam ich das Buch „So wirkt Al-Anon“. Sie hat es im Bücherschrank gefunden, gelesen und mich darauf angesprochen.Ich war gefesselt von den Geschichten, die dort von anderen Menschen erzählt wurden. Es war nicht meine Geschichte, doch waren sie meiner so ähnlich, dass ich dachte, ich werde verrückt. Die Schritte habe ich erst […]

Spirituelles Erwachen

„Nachdem wir durch diese Schritte ein inneres Erwachen erlebt hatten, versuchten wir, diese Botschaft an andere weiterzugeben und uns in allen unseren Angelegenheiten nach diesen Grundsätzen zu richten.“ An manchen Tagen geht es mir so, dass ich inne halten kann und mir meiner selbst bewusst werde. So etwa wie bei einer Inventur, einer Art Bestandsaufnahme, […]

Mein Weg zu Al-Anon

Aufgewachsen bin ich mit meinen beiden Geschwistern bei unserer alkoholkranken Mutter. Meine Eltern trennten sich als ich 10 Jahre alt war. Der Kontakt zu meinem Vater wurde zusehend weniger, da meine Mutter kaum ein gutes Haar an ihm ließ. Die Beziehung zu meiner Mutter wurde im Laufe der Jahre immer schwieriger und so brach ich den […]

Wie funktioniert Al-Anon bei Krankheit?

Ihr wundert euch bestimmt über diese komische Überschrift. In diesem Sommer durfte ich aber genau diese Frage beantwortet bekommen. Es begann alles damit, dass ich plötzlich wahnsinnige Schmerzen in meinem linken Bein verspürte und als es nach fast zwei Wochen immer noch nicht besser wurde, suchte ich einen Orthopäden auf, der mich direkt in eine […]

Mein erstes Meeting

In meinem ersten Al-Anon Meeting, da ging es mir soo schlecht, dass ich weder Tee noch Kaffee trinken konnte. Hätte ich mich denn entscheiden können. Hörte nur, wie sie „im HEUTE blieben“, ja heute, ein endloser Tag, ich wusste ja nicht, wie ich ihn nur herumbekommen sollte? Nippte verlegen an meinem Wässerchen…. Also, erst mal […]

Mein zwang freies neues Leben

Hallo liebe Al-Anon Freunde/innen, vor etlichen 24 h habe ich mich von meinem heute noch nassen Partner getrennt. Ich habe mich selbst gerettet. Ich war körperlich, geistig und seelisch ein Wrack, verwirrt und verängstigt. Heute weiß ich, es war mein persönlicher Tiefpunkt. Er bedeutete auch meine Befreiung. Ich selbst war so durch den Alkohol involviert, […]

Loslassen und vertrauen

Vor fünf Jahren kam ich zu Al-Anon um meinen Mann „trocken zu legen“. Was ich bei Al-Anon fand war etwas anderes. An mein erstes Meeting kann ich mich noch sehr lebhaft erinnern. Obwohl es mir wirklich schlecht ging, meinen Mann hatte ich gerade rausgeworfen und finanziell stand ich vor dem zweiten Konkurs,

Schuld und Abhängigkeit

Gestern Abend besuchte ich ein Al-Anon Meeting. Nach Vorlesen der Al-Anon Präambel und der Zwölf Schritte begannen wir mit einer kurzen Befindlichkeitsrunde. Hier konnte ich kurz berichten, wie es mir in den letzten 14 Tagen ergangen ist, wie ich meinen beruflichen Problemen mit neuen Erkenntnissen entgegengetreten konnte und endlich die Kraft fand, meine Grenzen deutlich […]