Zurüruck zum Inhalt

Tag Archiv: Anonyme Alkoholiker

Aus dem Tagebuch einer Angehörigen – Teil 3

Der Sommer war lang und warm und schön. Er hat mich beim Wort genommen und war fast jeden Tag bei uns. An den Wochenenden sind wir mit den Kindern an den See oder ins Schwimmbad gefahren, und wenn er danach noch in die Kneipe ging, hat er mich nachts zumindest in Ruhe gelassen, denn nach […]

Über die Liebe

Es ist schon einige Jahre her. Ich war selbstständig tätig, verdiente gut, war verheiratet, wir hatten zwei gesunde Kinder. Der Kontakt zu Eltern und Schwiegereltern war ausgezeichnet. Freunde hatten wir zwar so gut wie keine, aber alles schien sich „im grünen Bereich“ abzuspielen. Für so manchen waren wir sicherlich eine Vorzeigefamilie. Und dann erkrankte ich, […]

Frühlingsanfang

Zum Frühlingsanfang fragt ein guter AA-Freund, den ich sehr schätze: „Warum verlässt eine Al-Anon-Angehörige ihren trinkenden Partner nicht? Das wäre doch meistens das Ende allen Übels und würde schneller zur Genesung der Alkoholkrankheit führen. Was kann ich meiner Bekannten sagen, die ein großes Problem mit ihrem Partner hat?“ Daraufhin schrieb ich ihm Folgendes in einem […]

Nachlese zum Herbsttreffen in Kevelaer

Liebe Al-Anon Freunde, ich bin Simone, erwachsenes Kind eines Alkoholikers. Ich habe im Januar 2012 den Weg zu Al-Anon gefunden und durfte jetzt zum zweiten Mal beim Herbsttreffen dabei sein. Da mein Vater im Komitee mitwirkte, war auch ich in den Vorbereitungen mit eingebunden. Mittwochs habe ich mit meiner Mutter die Halle für das Eröffnungsmeeting […]

Hoffnung

Mein Mann und ich kommen von einer wunderschönen fünftägigen Schwarzwaldreise nach Hause und ich spüre, dass mich eine Erkältung angeflogen hat. Ärger steigt in mir hoch – so ein tolles Treffen mit AA und Al-Anon.  Geburtstagsfeier, lachen, wandern, neue Menschen kennen lernen, ernste Gespräche. Nur wohlgefühlt – und jetzt krank. Was will mir meine Höhere […]

Oldenburg – gestern und heute

Gestern – Heute – Morgen: ein Bericht über vergangene Erlebnisse anlässlich des Deutschsprachigen Ländertreffens (DLT) der Anonymen Alkoholiker und Al-Anon sowie Alateen in Oldenburg

Für Seelsorgerinnen und Seelsorger

Mich erreichte vor kurzem ein Informationstext, der dafür gedacht ist, speziell Seelsorgerinnen und Seelsorger über Al-Anon zu informieren : Seelsorger oder Seelsorgerinnen gehören oft zu den ersten Personen, die erkennen, dass durch das missbräuchliche Trinken von Alkohol ein Problem in einer Familie entstanden ist. Alkoholismus ist in unserer Gesellschaft ein immer größer werdendes Problem. Dass […]

Das verborgene Leiden der Angehörigen

Vor kurzem fielen mir einige Zeitungsartikel in die Hand, in denen Alkoholiker über die Schrecken ihrer Leidenswege berichteten. Alkoholsüchtige Menschen, die ich in offenen Meetings der Selbsthilfegruppen von AA kennen gelernt habe, schildern schonungslos in erschütternden Beiträgen ihr existenzbedrohtes Leben mit der Droge Alkohol. Viele sprechen von finanziellen Nöten, von suchtbedingten Krankheiten, vom Verlust des […]

60 Jahre Al-Anon Familiengruppen – 60 Jahre erfolgreiche Hilfe zur Selbsthilfe

Zita B. ist verzweifelt. Schon wieder hat sie beim Aufräumen im Keller hinterm Schrank Flaschen gefunden. Dabei hatte ihr Mann ihr zum wiederholten Mal versprochen, mit dem Alkohol aufzuhören. Seit dem Wochenende trinkt ihr Mann wieder, ist kaum mehr ansprechbar für Sie und ihre Familie. Sie fühlt sich total erschöpft und am Ende ihrer Kräfte. […]

Trinkt jemand in Ihrer Umgebung zu viel?

Wenn Ihr Leben durch das Trinken eines anderen beeinträchtigt wird, kann Al-Anon Ihnen helfen, etwas für sich zu tun! Öffentliche Informationsveranstaltung am 26. März 2011 ab 11:00 Uhr Einlass ab 10:30 Uhr im Gemeindehaus des ,Michel‘ (St. Michaelis Kirche) Hamburg, Krayenkamp 4 Der Eintritt ist frei!