Zurüruck zum Inhalt

Der Realität stellen

Abbildung: Mut zur Veränderung (Bestellnummer: 109) Es gab ein Stück Realität, das ich nie sehen wollte: Ich liebte jemanden, dem ich nicht vertrauen konnte. Immer wieder litt ich unter der Enttäuschung nicht eingehaltener Versprechen, unter Widersprüchen und knallharten Lügen. Jedes Mal fühlte ich mich niedergemacht, verraten und verletzt. Trotzdem hatte ich den Vorfall nach ein paar Stunden, manchmal auch nach ein paar Tagen aus dem Gedächtnis gestrichen. Beim nächsten Versprechen war ich ohne Zögern wieder aus tiefstem Herzen voller Vertrauen.

Ich kann weiterhin nur schwer hinnehmen, dass ich mich auf Versprechen nicht verlassen kann, die mir jemand gibt, den ich liebe. Ich sehe jedoch ein, dass der Schmerz in meinem Herzen meistens daher kam, dass ich die Realität nicht akzeptieren wollte. Al-Anon hilft, dass ich mehr auf meine Erfahrungen vertraue, als auf die unbeständigen Worte anderer.

Ich lerne, nicht mehr abhängig zu sein von jemandem, der ständig unzuverlässig ist. Gleichzeitig erkenne ich aber auch, dass dies keine Entschuldigung dafür ist, die ganze Menschheit aufzugeben. Der Realität ins Auge sehen heißt erkennen, dass viele meiner Erfahrungen in Al-Anon zeigen: es gibt tatsächlich eine Menge Menschen, auf die ich mich verlassen kann.

Überlegung für Heute

Heute gehe ich die Verpflichtung ein, mir selbst gegenüber ehrlich zu sein. Wenn ich mich der Realität stelle, wird aus mir jemand, auf den ich mich verlassen kann.

„Wenn ich mir der Dinge bewußt werde, ist das für mich viel besser, als wenn ich mich allen Gefühlen verschließe, Menschen aussperre, mich dem Leben entziehe. Wie hart die Wahrheit auch ist, oder wie immer die Umstände sind – ich möchte lieber genau Bescheid wissen, hinsehen und diesen Tag annehmen.“

As We Understood

Quelle: Mut zur Veränderung – 19. August – Seite 233

„Mut zur Veränderung“ ODAT II (Bestell-Nr. 109)

Al-Anon Familiengruppen – Zentrales Dienstbüro
Emilienstraße 4 – D – 45128 Essen
Telefon: 0201 / 77 30 07 – www.al-anon.de

Ein Kommentar

  1. Korbinian schrieb:

    … danke Al-Anon und den vielen Menschen dabei für´s SEIN.
    Gute 24 Stunden
    Korbinian

    Montag, 21. August 2017 um 12 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *
*
*