Zurüruck zum Inhalt

„Angst essen Seele auf“

Sonnenaufgangso heißt ein Melodrama … Auch in meinem Leben gab es eine Zeit, da war die Angst mein ständiger Begleiter.

Oft waren es diffuse Ängste, aber dann auch wieder existentielle: Ängste, den Arbeitsplatz oder die Wohnung zu verlieren, Ängste um die Kinder, um die Eltern usw.

Zu dieser Zeit hatte ich den Glauben an den Gott meiner Kindheit verloren, denn das war kein gütiger, sondern ein strafender Gott – und den wollte ich nicht.
Als ich eines Tages meinen Mann in der Entzugsklinik besuchte, fand ich Flyer von Al-Anon und ich las von einer „Höheren Macht „,ich las von „Loslassen“ und „im Heute leben“, und dass ich nur diesen einen Tag furchtlos sein und einer Höheren Macht vertrauen sollte.

Ich erfuhr, dass es Selbsthilfegruppen für Angehörige von Alkoholikern gibt, aber es dauerte noch ziemlich lange, bis ich den Mut hatte, eine solche Gruppe aufzusuchen.

In dieser Gruppe begann ich ganz allmählich, an diese Höhere Macht zu glauben und ihr zu vertrauen – und in dem Maße, wie Glauben und Vertrauen wuchs, reduzierte sich die Angst.
Inzwischen kann ich diese Höhere Macht auch wieder beim Namen nennen: GOTT. Dieser Gott ist ein liebender Gott – ???so wie es auf der Kanzel unserer Kirche steht: „Gott ist Liebe“.???
Und wenn ich davon überzeugt bin, dass Gott mich liebt, so bin ich sicher, dass er auch alle Menschen liebt, die mir nahestehen, und ich kann Loslassen! Loslassen und Gott überlassen.
Der Anfang des Glaubens ist zwar nicht das Ende der Angst, aber der Glaube hilft mir, mit der Angst so umzugehen, dass sie mich nicht mehr beherrscht und lähmt, sondern dass ich vertrauensvoll mein Leben wieder meistern kann.
Ich bin Helga und gehöre zu Al-Anon

 

aus „Mut zur Veränderung“ 29.Juli:

„Al-Anon ist ein spirituelles Programm, dass auf keiner bestimmten Religion aufbaut. Es wird auch keine Religionszugehörigkeit erwartet…“