Zurüruck zum Inhalt

Alkoholismus erkennen, sich selbst verstehen

Unter dieser Überschrift gibt es eine sehr gute Broschüre von Al-Anon.

Dort wird der quälende Trinkzwang des Alkoholikers beschrieben und von den vielen vergebliche und erniedrigenden Versuchen, das Trinken kontrollieren zu wollen.

Es wird aber auch von der Besessenheit des Kontrollzwangs, von der Wut und von den Bedrängnissen der Angehörigen berichtet.

All das, sowie leugnen, vertuschen und sich schuldig fühlen gehört zu den Ausprägungen der Krankheit Alkoholismus.

Alkoholismus betrifft nicht nur den Alkoholiker, sondern alle Menschen in seiner Umgebung, wir nennen es Familienkrankheit.

In Al-Anon habe ich gelernt, besser mit dieser Krankheit umzugehen. Der Schwerpunkt meines Denkens ging mehr und mehr zu mir selbst hin und meine Situation wurde dadurch verbessert.

Bezug der Broschüre „Alkoholismus erkennen – sich selbst verstehen“ (Bestell-Nr. 224 )
Al-Anon Familiengruppen- Zentrales Dienstbüro
Emilienstraße 4 – D – 45128 Essen
Tel. : 0201 / 77 30 07 – Fax. : 0201 / 77 30 08   
www.al-anon.de